domingo, Julho 15, 2012

My Bolo :-)

Blog-Event LXXIX - Das erste Ma(h)l (Einsendeschluss 15. Juli 2012)

Das erste Ma(h)l wollen Nata und Zorra haben. Gerne. Da ist mir was eingefallen, was ich schon lange mal ausprobieren wollte: eine gute Bolo mit Karotten, Sellerie, Speck und Wein. Das Sommer-Wetter ist momentan auch sehr passend für so ein Soulfood.



Bis jetzt war für mich Papa's Bolo die Beste. Nun hat sie aber ausgedient, denn diese hier ist der Wahnsinn... Ich werde sie bald nochmal machen, ganz viel davon und einfrieren. :-)

Meine Bolognese

(angelehnt an viele Rezepte aus dem Inet, u. a. hier, hier und hier)

1 kg Hackfleisch, gemischt (ja gemischt, mag kein reines Rind)
4 Scheiben Bacon (leider kein Pancetta zur Hand gehabt)
1 große Zwiebel, richtig groß, oder 2 mittlere (ich liebe Zwiebel)
4 große Knoblauchzehen (wer mag kann auch mehr nehmen) und 1ne extra
2 Karotten, gerieben
1/4 Selleriewurzel, gerieben
Olivenöl
getrockneter Oregano
1 getrocknetes Lorbeerblatt
Zimt
Köfte-Gewürzmix (optional)
Salz, Pfeffer
750 ml Rotwein
1 Flasche Tomatensugo (500 ml)
1-2 Dosen Tomaten (ganz)

1. Zwiebel, Knoblauch, Karotten und Sellerie vorbereiten, sprich, Zwiebel und Knoblauch fein hacken, Karotten und Sellerie reiben.
2. In einen großen Topf etwas Olivenöl reingeben und etwas erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch reingeben. Unter Rühren leicht goldbraun werden lassen, dann die Karotten und den Sellerie hinzufügen. Alles gut verrühren und erhitzen. Etwas salzen und pfeffern. Dann ca. 200 ml Rotwein reinschütten. Das Lorbeerblatt und den Oregano hinzufügen.  Köcheln lassen, bis der Rotwein immer weniger wird. Mit einem Hölzlöffel das Gemüse immer wieder leicht zerstampfen. Dann wieder ca. 250 ml Rotwein hinzufügen, rühren, köcheln lassen, Rotwein... bis kein Rotwein mehr da ist und das Gemüse vollgesogen ist vom leckeren Rotweingeschmack.
3. Jetzt kommt das Tomatensugo hinzu und 1 Dose Tomaten, die ich in der Hand zerdrücke. Alles köcheln lassen.
4. Parallel dazu schnibsel ich die restliche Knoblauchzehe klein und gebe sie zusammen mit etwas Olivenöl in eine große Pfanne. Wenn das Öl warm ist, kommen die etwas kleingeschnittenen Speckscheiben hinzu und dann das Hackfleisch bis es relativ gut durch ist. Mit Salz, Pfeffer, etwas Zimt und dem Köfte-Gewürz würzen.
5. Das Hackfleisch in die Tomaten-Sauce geben. Alles gut vermischen und so lange köcheln lassen wie möglich (bei mir waren es 4 Std). Dann das Lorbeerblatt rausnehmen.









4 comentários:

zorra disse...

Jetzt habe ich Lust auf Bolo trotz warmem Wetter. ;-) Darf ich dich bitten auch noch zu Nata zu verlinken - http://pastasciuttablog.blogspot.de/ - sie ist die Gastgeberin, diese Monat. Danke.

Verboten gut ! disse...

Ui die liest sich ja schon leeeecker, muss dein Rz gleich mal ausdrucken ;)

Liebe Grüße in den Sonntag
Kerstin

Schnick Schnack Schnuck disse...

Leibspeise! Ein bisschen Leber noch mit rein..

Netzchen disse...

Hallo liebe Nysa,

du bekommst von mir heute eine kleine Aufmerksamkeit meinerseits an dich verliehen.
Neugierig? Lies selbst nach warum!

http://netzchen-in-the-kitchen.blogspot.co.at/2012/07/und-jetzt-bin-ich-dran.html

Liebe Grüße
Netzchen